19. August 2017

Ausschreibung

 

BREAK THE LIMITS – GRENZEN TESTEN UND ÜBERSCHREITEN

Eine Initiative von Menschen mit Handicap FÜR Menschen mit Handicap

 

AUSSCHREIBUNG  BALTIC  BILLARD  OPEN  2017

 

Vorwort

Die zweiten Norddeutschen Meisterschaften (BALTIC BILLARD OPEN) – ausgerichtet vom Norddeutschen Billardverband e.V. (NBV) – richten sich an köperbehinderte Menschen, die dem Billardsport nachgehen.

Hauptziel ist es, Menschen mit einem körperlichen Handicap unseren Billardsport näher zu bringen.

Das Spiellokal Q-Pub in Hamburg Wandsbek wird während der Meisterschaften seinen normalen Betrieb aufrechterhalten und die Meisterschaften sind für Zuschauer öffentlich zugänglich und diese sind auch ausdrücklich erwünscht.

1.) Spielberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle Sportler, die eine körperliche Beeinträchtigung haben und einen Schwerbehindertenausweis mit mindestens 50 GdB (Grad der Behinderung) vorlegen können.

Hierzu zählen auch Koordinationsbeeinträchtigungen. Es muss also eine Behinderung gegeben sein, die das Billardspielen unter „normalen“ Bedingungen erschwert. Sollte dies nicht der Fall sein (z.B.Epilepsie, Zuckererkrankung) kann dieser Sportler nicht zum Wettbewerb zugelassen werden. Die Verweigerung der Teilnahme wegen einer nicht ausreichenden Behinderung kann der Turnierverantwortliche auch noch unmittelbar vor Turnierbeginn aussprechen. Eine Differenzierung zwischen Rollstuhlfahrern und sogenannten „Fußgängern“, (alle Behinderungsarten die nicht im Rollstuhl sitzen), verschiedenen Schadensklassen, Geschlechtern oder Altersklassen gibt es nicht.

Der Veranstalter verweist in diesem Falle explizit auf die Ausarbeitung der World Disability Billards and Snooker (WDBS), die auf ihrer Seite „disability-classification“  die verschiedenen Arten der Handicaps auflistet und schließt sich deren Ausführungen an. Einzig die Aufteilung in Schadensklassen entfällt.

Eine Mitgliedschaft in einem Verein ist KEINE Voraussetzung für die Teilnahme.

2.) Spielkleidung

Es gilt die Kleiderordnung gem. STO des NBV. Nichtvereinsspieler sollten ein unifarbenes Poloshirt oder Hemd tragen, das dem Anlass einer Meisterschaft entspricht. Sollte das vorhandene Handicap eine adäquate Spielkleidung nicht möglich machen, ist der Teilnehmer / die Teilnehmerin dazu angehalten, den geforderten Voraussetzungen bestmöglich nachzukommen.

3.) Schiedsrichter

Schiedsrichter werden vom NBV gestellt. In strittigen Situationen ist der Schiedsrichter VOR Ausführungen des Stosses anzurufen. Reklamationen nach dem Stoss sind nicht zulässig.

4.) Startgeld

Für die Baltic Billard Open wird KEIN Startgeld erhoben

5.) Spielmodus

Es wird im Gruppenmodus gespielt. Innerhalb der Gruppen Jeder gegen Jeden.

Es wird Multiball gespielt in der festgelegten Reihenfolge 8-/9-/10-Ball.

Es wird auf vier Gewinnspiele gespielt. Wechselbreak.

Gespielt wird nach den offiziellen DBU-Regeln, wie sie im NBV angewendet werden, das bedeutet speziell:

9-Ball hoher Aufbau – keine Kitchenrule – keine Breakbox

Die Gruppenersten bilden dann am Sonntag die Gewinnergruppe A und spielen den Norddeutschen Meister in dieser Gruppe aus.

Die Gruppenzweiten bilden dann am Sonntag die Gewinnergruppe B und spielen die Platzierungen aus.

Die Gruppendritten bilden dann am Sonntag die Gewinnergruppe C und spielen die Platzierungen aus.

….

Jeder Spieler wird am Sonntag somit einer neuen Gruppe zugeordnet.

Jeder Gruppensieger bekommt einen Sachpreis

Die Ausspielziele werden am Sonntag neu festgelegt und können von Gruppe zu Gruppe variieren.

6.) Allgemeines

Es wird nach den Bestimmungen des Norddeutschen Billard Verbandes e.V. (NBV) in seiner neuesten Fassung gespielt. Insbesondere sei auf das Alkoholverbot während des gesamten Turnierverlaufes hin gewiesen (auch in Spielpausen). Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von den Meisterschaften, eventuell gewährte Vergünstigungen / Kostenübernahmen seitens des Veranstalters sind vom Teilnehmer unverzüglich zu erstatten.

7.) Anmeldung:

Anmeldungen sind möglich unter http://www.balticbillardopen.de/anmeldung-batltic-billard-open-2017/

8.) Datenschutzbestimmung / Einverständniserklärung

Während des Turnieres werden Film-/Foto- und Tonaufnahmen gemacht. Der Teilnehmer erklärt sich bereit, dass sämtliche Aufnahmen vom Veranstalter verwendet dürfen, insbesondere auf eigenen Homepages oder Facebookseiten. Auch in anderen Netzwerken dürfen diese Aufnahmen ohne vorherige Rücksprache veröffentlicht werden.

9.) Schlussbestimmung

Änderungen jeglicher Art behält sich der Ausrichter vor.

 

GEMEINSAM GEHT’S LEICHTER!!!!

Mit sportlichen Grüßen

 

(Torsten Meinken)

Vizepräsident

Norddeutscher Billard Verband e.V.

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit habe ich übrigens ausschließlich die männliche Form benutzt, meine aber immer beide Geschlechter. Und ich freue mich besonders, so viele Sportlerinnen immer begrüßen zu dürfen!

Und hier noch ein paar informative Links:

http://www.handicapbillard.de/wir-ueber-uns/

http://www.balticbillardopen.de/

https://www.facebook.com/Handicapbillard/

http://www.ndbv.de

https://www.facebook.com/Frauenhoffer.Stiftung/